Russische transportable Rettungsbootstation
Fotos (3) W. Thelen  -  


Die Fotos zeigen eine transportable russische Rettungsbootstation, auf dem Bedienfeld ist das Rufzeichen UOQG zu erkennen. Details wie Frequenzen, Sendeleistung oder Modulationsarten sind z.Zt. nicht bekannt. 
Alle Bedienungselemente werden nach dem Abnehmen des Gehäusedeckels (sechs Flügelmuttern) zugänglich. Sender, Tastgerät und Empfänger sind von innen (unterhalb) fest am Bedienfeld angebracht. Die Stromversorgung wird durch einen Kurbelgenerator, der sich unten im Gehäuse befindet, gewährleistet.
Im geöffneten Gehäuse - Foto oben links - erkennt man ausserdem eine Anleitung zur Bedienung der Station und die vorgeschriebenen Gegenstände wie Papier, Bleistift, Taschenlampe und Reserveteile. Diese Gegenstände waren im Bereitschaftszustand sicher direkt unter dem Gehäusedeckel zu finden.
Das Gehäuse macht einen stabilen Eindruck - die kräftigen Handgriffe lassen vermuten, dass es aus Metall ist. Für sicheren Stand im Rettungsboot sorgt der grosse Teller, auf dem das Gehäuse steht.

Bildnachweis:
Alle Fotos (3) Urheber gem.§7 Urh.G.: Wolfgang Thelen, Berlin  (Mit freundl. Genehmigung 2006)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 15-Mar-07 / 06-Jun-11 / HBu