Seefunk-UKW RADMOR UNITRA
Foto (1) und 

Oben:  Seefunk-UKW UNITRA von RADMOR   Dieses UKW-Gerät wurde ab Anfang der 70 Jahre von der polnischen Firma RADMOR hergestellt und auch auf Schiffen der DSR und der beiden FIKOs eingebaut. Es können bis zu 2 Neben-Bediengeräte angeschlossen und vom Hauptbediengerät aus kontrolliert werden. Bis zu 55 Kanäle im Abstand von 25 kHz können geschaltet werden. Der Quarz-gesteuerte Sender leistet 20 Watt, wenn die direkten Nachbarkanäle von Kanal 16 (Seenot- und Anrufkanal) geschaltet werden, wird die Leistung auf 0,5 Watt reduziert. Entsprechend der Kanal-Wahl schaltet das Gerät selbsttätig zwischen Simplex- und Duplexbetrieb um und zeigt die Betriebsart durch eine Lampe an. Die Überwachung von Kanal 16 und einem weiteren frei wählbaren Kanal ist möglich (Dual-Watch).
Bildnachweis:

Foto (1)  Urheber gem.§7 Urh.G.: Heinrich Busch, Berne
Zur Seefunk-Homepage
Version: 03-Jan-04 / Rev.: 07-Jun-11 / 06-Sep-11 / HBu