Empfänger TELETRON TE712B
Foto (1): Heiko Göttlich, DK4TL  -  

Oben: Der Allwellenempfänger TELETRON TE712   Dieser Empfänger wurde Mitte der 70er Jahre von der Frankfurter Firma Phitzner entwickelt und hauptsächlich im militärischen Bereich (z.B. in den Niederlanden und  Deutschland) eingesetzt. Das Gerät bietet die Betriebsarten A1, A3, F1, F4, USB und LSB. Es deckt den Bereich zwischen 10 kHz und 30 MHz in 1 Hz-Schritten ab und verfügt über einen (nicht regelbaren) BFO. Als Bandbreite kann per Tastendruck zwischen 75 Hz, 150 Hz, 300 Hz, 1 kHz, 1,5 kHz, 2,3 kHz, 2,7 kHz und 3,4 kHz gewählt werden.
Bildnachweis:

Abbildung (1)  Urheber gem.§7 Urh.G.: Heiko Göttlich DK4TL  (Mit freundl. Genehmigung 2006)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 02-Dec-06 / Rev.: 06-Jun-11 / HBu