Sichtfunkpeiler Plath SFP 700
Foto (1): Eberhard Hewicker  -  

Oben:  Der Sichtfunkpeiler SFP 700 von Plath  Dieser Sichtfunkpeiler wurde Ende der 50er Jahre von der Hamburger Firma C. Plath entwickelte,  das Gerät kam 1960 auf den Markt. Der SFP 700 erfasst die Frequenzbänder von 240 bis 535 und von 1500 bis 3200 kHz. Sowohl Hagenuk als auch Debeg verwendeten diesen Peiler, er war in der Handelsschiffahrt häufig anzutreffen. 
Bildnachweis:

Foto (1)  Urheber gem.§7 Urh.G.: Eberhard Hewicker (2002 / Mit freundl. Genehmigung)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 30-Jan-07 / Rev.: 07-Jun-11 / HBu