KENWOOD R 2000  alias:  DEBEG R 2000 SP
Fotos (3) und techn. Angaben: © 2008 Karsten Fromm, Ganderkesee 

Oben:  Empfänger KENWOOD R 2000  hier als DEBEG R 2000 SP
Unten:   Blick von hinten oben in den R 2000 SP
Unten:   Blick von hinten unten in den R 2000 SP
Der KENWOOD R 2000 wurde ab Anfang der 80er Jahre gebaut. Er deckt den Frequenzbereich zwischen 150 kHz und 30 MHZ in 30 Teilbereichen ab. Zwischen den Teilbereichen kann mit den beiden Wippschaltern "Band up" und "Band down" gewechselt werden, die Feinabstimmung erfolgt in zwei wählbaren Geschwindigkeiten über ein Handrad auf 100 Hz genau. Die Betriebsarten CW, USB, LSB, AM und FM werden angeboten. Der Empfänger kann bis zu 10 Frequenzen mit allen Empfangsparametern speichern, diese Speicher können manuell oder im Scan-Betrieb wieder aufgerufen werden. Das 7-stellige Display zeigt entweder die eingestellte Frequenz oder die Uhrzeit an. Als Bandbreite werden bei AM 6 und 2,7 kHz, bei CW 2,7 und (mit Zubehör) 500 Hz angeboten. Lautsprecher und S-Meter sind eingebaut, ein hoch- und ein niederohmiger Antenneneingang stehen zur Verfügung. Der R 2000 wird an Wechselspannungen von 100 bis 240 V oder an 13,8 V Gleichspannung betrieben.
Der Empfänger DEBEG 2000 SP ist eine spezielle Seefunk-Version des KENWOOD R 2000, die für die Verwendung im Seefunkdienst mit dem Automatik-Gonio DEBEG 7481 und dem Peilrahmen DEBEG 7470 sowie für den Anschluß des Wetterkartenschreibers DEBEG 7911 konzipiert wurde. 
Achtung:Die mit dem KENWOOD R 2000 gelieferten Schaltpläne gelten für den DEBEG R 2000 SP nur eingeschränkt !
Für die Bedienung des DEBEG R 2000 SP sind folgende Änderungen zu beachten:
ANTENNE:  50 Ohm, Antenneneingangs-Buchse passend für Antennen-Stecker PL 259.
PEILERANSCHLUSS: DIN-Buchse, 6-polig, neben Antenneneingang. Weitere Antennenanschlüsse entfallen.
BEDIENUNGSELEMENTE:
Aufnahmebuchse "RECORD": Der Wetterkartenschreiber DEBEG 7911 kann an die Buchse RECORD mit dem dafür mitgelieferten Stecker angeschlossen werden. Für den Betrieb ist zu beachten, daß die Empfangsfrequenz in der Betriebsart USB um 1900 Hz, in der Betriebsart CW um 900 Hz reduziert einzustellen ist.
Der Klangregler wurde umgebaut. Er funktioniert jetzt als CLARIFIER zur Feinabstimmung der SSB-Frequenzen.
Der Regler SQUELCH fungiert jetzt als RF GAIN-Regler mit folgenden Funktionen: Regler in Stellung "Auto": automatische HFRegelung. Durch Drehung nach rechts wird die manuelle HF-Regelung, die bei extremen Empfangsbedingungen und Funkpeilbetrieb benötigt wird, eingeschaltet.
Der AGC FAST-Schalter wurde ebenfalls umgebaut. Er trägt jetzt die Bezeichnung DF. Dieser Tastenschalter ist zu betätigen, wenn in Verbindung mit dem Automatik-Gonio DEBEG 7481 Funkfeuer gepeilt werden sollen.
S-METER: Bei eingeschalteter manueller HF-Verstärkungsregelung zeigt das S-Meter die eingestellte Regelspannung an. Bei automatischer Regelung die Stärke des Eingangssignals.
HINWEIS: Der zusätzlich lieferbare VHF-Konverter darf in der SEEFUNK-Ausführung nicht benutzt werden. Deshalb entfällt in dieser Version der dazugehörige Stecker-Anschluß auf der GeräteRückseite.
Alle anderen Modifizierungen des DEBEG R 2000 SP Seefunk-Empfängers wurden intern vorgenommen und haben auf die Bedienung keinen Einfluß.
Bildnachweis:

Alle Fotos (3)  Urheber gem.§7 Urh.G.: Karsten Fromm,Ganderkesee  (Mit freundl. Genehmigung 2008)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 20-Feb-09 / Rev.: 29-May-11 / 31-Jul-11 / HBu