Motortanker Narai / OIPY
Fotos (3): Raimo Mäkinen, FI  - 

Funkstation des finnischen Motortankers "Narai" / OIPY
Der Tanker "Narai" wurde 1982 als "Ocean Runner" in Japan gebaut, die FT-Station wurde von JRC ausgerüstet. Auf dem Tisch in der linken Bildhälfte steht eine Sitor-Anlage (Funk-Fernschreiben nach dem ARQ-System) vom Typ JRC NCL 501 B mit einer Fernschreibmaschine SIEMENS T 1000. Auf dem Sitorgerät steht eine Morsetaste. Die Console JSS-200 bildet das Sendergestell. Links befindet sich der Hauptsender der Station mit dem Leistungsverstärker (1500 Watt bei KW / 400 Watt bei Grenz- und Mittelwelle) oben, den Antennentunern für Grenz-/Kurz- und Mittelwelle darunter und unten dem Exciter NNE 510. Im mittleren Gestell sind rechts und links neben der Uhr die Sendeantennen-Wahlschalter, darunter ein Empfangsantennensteckfeld, das Batterie-Ladegerät und das Alarmzeichen-Tastgerät für den Hauptsender. Dann ein NRD 72 als Hauptempfänger der Station und unten ein Kontrollfeld für die NF-Verteilung. Im rechten Gestell steckt oben der Reserve-/Notsender NSD 1175 N (Mittelwelle A1/A2 und 2182 kHz), darunter das Autoalamgerät JXA 15 und der Wachempfänger 2182 kHz JXA 8G und unten der Not-/Reserve-/Notempfänger NRD-61A (100 kHz - 30 MHz/Doppelsuper) ebenfalls von JRC.
Links:  Antennendurchführung zum Peildeck.
Im Hintergrund die Golden Gate Bridge

Der Motortanker "Narai" wurde 1982 als "Ocean Runner" von der Kanda Shipbuilding Co. in Japan gebaut. Schon im gleichen Jahr wurde das Schiff in "Kothka Rose" umbenannt. 1985 ging der Tanker an finnische Eigner und hiess nun "Narai". Sie ist mit 29999 tdw / 17751 brz / 11579 nrz vermessen, 172 Meter lang und 26 Meter breit. Der max. Tiefgang beträgt 10,7 Meter. Das Schiff wird von einem Hitachi/B&W-Diesel angetrieben. Seine 8237 KW bringen das Schiff über eine Schraube auf max. 16 Knoten. Die Tankkapazität beträgt 38756 cbm, die Ladepumpen schaffen bis zu 750 cbm pro Stunde.

unten:
Motortanker "Narai" / OIPY


Bildnachweis:
Alle Fotos (3)  Urheber gem. § 7 Urh G / By courtesy of: Raimo Mäkinen, FI  (Mit freundl. Genehmigung 2002) 
Zur Seefunk-Homepage
Version 05-Sep-04 / Rev.: 11-Aug-07 / 21-Sep-09 / 22-May-11 / HBu