Decca-Navigator MK 12
Fotos: Wolfgang Thelen (4) und H. Busch (1)  -  

Oben:   Der Decca Navigator MK 12   Das ab 1962 eingesetzte Gerät Decca Navigator Mk 12 konnte 63 Decca-Ketten empfangen. Oben links befindet sich der "Chain-Indicator" (Anzeige der benutzten Deccakette), oben in der Mitte die Anzeige der Lane-Identifikation. Im unteren Bereich sind die drei "Decometer" für rot, grün und purpur (von links). Der Empfänger zeigt fortlaufend automatisch mindestens 2 Standlinienwerte an den "Decometern" an. Diese Werte werden in die Decca-Karten übertragen, ihr Schnittpunkt ist der Schiffsort. Die Genauigkeit des Ortes ist abhängig von der Tages- und Jahreszeit sowie vom Standort in der Deccaketten-Bedeckung. Bei 100 sm Abstand vom Master beträgt die Genauigkeit ca. 100 m, da hier die Streifen schmal sind und sich die Hyperbeln unter stumpfem Winkel schneiden. 
Unten:  Ein kompletter Einbausatz für Decca Navigator MK 12 mit Bediengerät, Empfänger, Kabelsatz und Notgenerator

Bildnachweis:
Abb.1:  Urheber gem.§7Urh.G.: Heinrich Busch, Berne
Abb.2, Abb.3, Abb.4 und Abb.5  Urheber gem.§7 Urh.G.:  Wolfgang Thelen, Berlin  (Mit Freundl.Genehmigung 2009)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 02-Feb-05 / Rev.: 02-Apr-09 / 08-JUn-11 / HBu