Ein Kalender
mit Daten aus der Geschichte der drahtlosen Telegraphie in der Handelsmarine
Zusammengestellt von Hans-Georg Korth

1. Mai
1840 Erstes Patent für Werner Siemens (Zeigertelegraph) 
1899 Gründung der Firma Neufeld und Kuhnke (später Hagenuk) 
1919 Norddeichradio nimmt nach dem 1. Weltkrieg wieder alle Funkdienste auf.
1937 Schiffsbrieftelegramme (SLT) werden jetzt auch in der Richtung Land-See zugelassen
1952 Aus Norddeichradio wird das „Funkamt Norddeichradio“
1953 Neue Seenot- und Anruffrequenz im Grenzwellenbereich ist die 2182 kHz (vorher 1650 kHz)
1975 In der Nähe von New York stirbt E F W Alexandersson (Maschinensender)
1992 Rügen-Radio / DHS  stellt die Morsetelegraphie auf der Kurzwelle ein

3. Mai
1957 Norddeichradio feiert das 50-jährige Jubiläum als Küstenfunkstelle
1961 In Berlin stirbt Dr. Eugen Nesper im 82. Lebensjahr (Herausgeber des „Handbuch für die drahtlose Telegraphie“)

4. Mai
1908 Beginn der Internationalen Telegraphenkonferenz in Lissabon  (Q-Gruppen) 

5. Mai
1940 Im 71. Lebensjahr stirbt in Berlin Dr.-Ing. e.h. Georg Graf von Arco. Er war schon vor der Telefunken-Gründung Assistent von Prof. Slaby und wurde erster technischer Direktor dieser Firma.

6. Mai
1845 Der Ein-Nadel-Telegraph von Wheatestone und Cooke wird patentgeschützt
1897 Marconis Bristol-Kanal-Funk-Demonstration (14 km), dabei: Prof. Slaby
1937 Explosion des Luftschiffes „Hindenburg“ in Lakehurst. Unter den Opfern sind auch die beiden FO’s
1945 Norddeichradio wird durch kanadische und britische Truppen besetzt
1949 Die ehemalige Reichsseefahrtschule Wustrow nimmt den Lehrbetrieb nach dem Weltkrieg wieder auf (Nautiker, Schiffsingenieure und Funkoffiziere)

7. Mai
1895 Popoff führt sein „Grosometschik“ (Gewitterwarngerät)  in St. Petersburg vor 
1898 Marconi führt der Royal Navy seine Funkgeräte vor (Isle of Wight, 14,5 Meilen)
1915 Das deutsche U-Boot U-20 versenkt das Fahrgastschiff „Lusitania“ 1.200 Tote, gerettet werden 754 Personen
1925 Im Deutschen Museum München werden die Hertz’schen Experimentiergeräte von 1888 ausgestellt

8. Mai
1878 Erste Beschreibung des Kohärers durch David E Hughes
1907 Seenotfall D „Prinz August Wilhelm“, nach Funk-Alarmierung werden alle Personen gerettet
1945 Kapitulation Deutschlands und Ende des II. Weltkrieges

9. Mai
1924 Das Luftschiff LZ 126 geht auf die erste Amerika-Reise mit einer Funkstation in einer gas- und schalldichten Kabine
1955 Die Bestimmungen über den Erwerb von Flugfunkzeugnissen treten in der BRD in Kraft

10. Mai
1827 Das Buch „Die galvanische Kette“ von Georg Simon Ohm mit dem Ohmschen Gesetz kommt auf den Markt
1897 Oliver Lodge erhält das Patent 11575 (Improvements in syntonized telegraphy without wires“ (selektive Übermittlung)

11. Mai
1886 Otto von Guerike  (erste Elektrisiermaschine) stirbt im 84. Lebensjahr in Hamburg
1889 Sir Oliver Lodge veröffentlicht seine Schrift „The Oscillatory Discharge of a Leyden Jar“
1911 Seenotfall „Merida“ und „Admiral Farragut“. Nach funktelegraphischem Notruf werden 300 Personen gerettet

12. Mai
1927 Die DEBEG erhält das Sammelrufzeichen DEBG
1941 Konrad Zuse präsentiert seinen ersten programmgesteuerten Rechner

13. Mai
1878 Todestag von Joseph Henry, dem Entdecker der Selbstinduktion
1990 Die Funkabteilung der Hochschule Bremen nimmt einen SATCOM-Simulator (Inmarsat-A und –C) mit zwei Übungsplätzen in Betrieb

14. Mai
1968 Die Seefahrtschule Bremen wird „Seefahrtakademie“ (keine Auswirkungen auf die „angegliederten Funklehrgänge“)

15. Mai
1910 Die französischen Marinestationen Dünkirchen, Cherbourg, Brest und Rochefort arbeiten während der Dienstzeiten 07-19 Uhr auch mit Handelsschiffen
1911 Danzig Radio / KDG geht in Betrieb
1913 Die Küstenfunkstelle Colon-Radio / NAX am neuen Panamakanal geht in Betrieb, später kommt Balboa / NPJ dazu
1915 Feierliche Enthüllung des Denkmals für die auf See gebliebenen Funkoffiziere der Handelsmarine im Battery Park (New York) 
1934 Der White-Star-Liner „Olympic“ rammt und versenkt das Nantucket Lightvessel
1944 Die Seefahrtschule Bremen meldet nach dem Bombenschaden die ersten Nautik- und Funkprüfungen aus dem neuen Standort Wustrow
1951 Die „Vorläufigen Bestimmungen über den Erwerb von Seefunkzeugnissen“ der BRD werden in Kraft gesetzt

16. Mai
1831 Geburtstag von David Edward Hughes (erster Typendruck Telegraph)
1902 In den USA wird der Quecksilber-Dampf-Gleichrichter patentiert. (Peter Cooper Hewitt ??)
1987 Gründung des „Verband der Seemannsfrauen e.V.“  in Oldenburg

17. Mai
1957 In London stirbt im 73. Lebensjahr Otto Böhm (Radar, Tannenbaum-Antenne)
1960 Vierte Schiffssicherheitskonferenz in London (1960 Conventionn)

18. Mai
1850 Geburtstag von Oliver Heaviside in London (Kenelley-Heaviside-Schicht)
1904 Erste Vorführung des „Telemobiloskop“ (Vorläufer RADAR) durch Ch. Hülsmeyer
1948 Norddeichradio ist nach dem Weltkrieg auch auf der Kurzwelle wieder „in der Luft“

19. Mai
1980 In Rostock wird der monatliche Funker-Stammtisch Fx Intern gegründet

20. Mai
1851 Geburtstag von Emil Berliner in Hannover (erstes Schallplatten - Grammophon)

21. Mai
1900 D „Lake Champlain“ erhält als erstes britisches Handelsschiff eine Marconi-Funkanlage (Operator: F. S. Stacey)

22. Mai
1979 MS „Reinfels/DEEQ“ und „Transvaal/DJOT“ erhalten erste SATCOM-Anlagen

23. Mai
1885 Edison reicht die Patentschrift „Ferntelegraphie ohne Draht“ ein, die später von Marconi gekauft wird
1908 John Bardeen, amerikanischer Physiker (Transistor), geboren

24. Mai
1844 Eröffnung der ersten Telegraphenlinie durch Morse (what hath God wrought)

25. Mai
1878 Geburtstag des Physikers Wolfgang Gaede in Lehe/Bremerhaven (Quecksilber-Luftpumpe) 
1906 Inbetriebnahme der englischen Küstenfunkstation Cullercoats (System de Forest) 
1908 Geburtstag von John Bardeen in Madison/Wisconsin (Transistor) 
1980 Der Schiffssicherheitsvertrag SOLAS 74 tritt international in Kraft

26. Mai
1965 Der Schiffssicherheitsvertrag London 1960 tritt in der BRD  in Kraft
1975 Die beiden im Suezkanal festgehaltenen Schiffe Münsterland / DAOK und Nordwind / DACC kehren nach Hamburg zurück

27. Mai
1903 Aus den (Funk-) Systemen Braun/Siemens und AEG/Slaby/Arco wird Telefunken
1905 Beginn der Seeschlacht von Tsushima (erste Seeschlacht mit Funkausrüstung) 

28. Mai
1910 Fünf neue Küstenfunkstellen gehen auf den Azoren in Betrieb und schließen das „Atlantikfunkloch“
1962 Auf einer Seereise USA-Deutschland stirbt im 77. Lebensjahr Dr. Sigmund Loewe, der mit M. von Ardenne 1926 die Dreifachröhre erfand
1980 Die BRD ratifiziert das STCW Abkommen (International Convention on Standards of Training, Certification and Watchkeeping for Safarers) 

29. Mai
1813 Inbetriebnahme der ersten deutschen Chappe Telegraphenlinie Metz - Mainz
1856 Siemens beschreibt die Konstruktion des Doppel-T-Ankers
1865 Gründung der „Deutschen Gesellschaft zur Rettung Schiffbrüchiger“ 
1965 Königin Elisabeth II besucht Norddeichradio (erste Bildübertragung) 

30. Mai
1951 Der Rheinfunk wird auf der Grenzwelle abgewickelt
1974 Der Fernmeldesatellit ATS 6 ist auf seiner Sollposition angekommen
2000 Seenotfall Expeditionsschiff „World Discoverer" / ELDU3

31. Mai
1976 Erstes Seefunk-Fortbildungsseminar am Fachbereich Seefahrt der Fachhochschule Hamburg

Urheber gem.§7 Urh.G.:  Hans-Georg Korth  (Mit freundl. Genehmigung im Mai 2012)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 20-May-12 / HBu