Elektromekano M88
Fotos (4): Peter Nitecki  - *

Der Seefunkempfänger Elektromekano M88 wurde Mitte der 50er Jahre von Elektromekano in Dänemark entwickelt und gebaut. Der Superhet deckt den Bereich von 75 kHz bis 24,8 MHz in 6 Teilbereichen (75 - 220 kHz, 220 - 540 kHz, 1590 - 3700 kHz, 3,65 - 9,1 MHz, 7,1 - 17,2 MHz und 17,2 - 24,8 MHz) ab. Der Rundfunkbereich zwischen 540 und 1590 kHz ist ausgespart, hier liegt auch die ZF (560 kHz). A1 und A3 werden als Betriebsarten angeboten, ein BFO (+/- 3 kHz) ist vorhanden. 
Der M88 ist mit 7 Röhren (3 x EBF 80 und je 1 x EF 81, ECH 81, PL 82 und EAA 91) bestückt, ein Lautsprecher ist eingebaut. Das Gerät kann wahlweise an Netzspannung oder an 24V= betrieben werden.        Unten: Geräteansicht von unten

*Das hier abgebildete Gerät wurde von Peter Nitecki liebevoll restauriert. Von ihm stammen auch die Fotos auf dieser Seite.
Download Info M88

Bildnachweis:
Fotos (4)  Urheber gem. §7 Urh.G.: Peter Nitecki, Krakau  (Mit freundl. Genehmigung 2005)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 17-Nov-05 / Rev.: 14-May-11 / 24-Jul-11 / HBu