Rettungsbootstation Hagenuk LST77
Fotos (2): Hagenuk Marinekommunikation  -  

Die oben abgebildete tragbare Rettungsboot-Funkanlage wurde ab 1977 von HAGENUK vertrieben. Die Anlage ist voll transistorisiert, der Sender kann auf 500 kHz, 2182 kHz oder 8364 kHz betrieben werden, Empfang ist auf 500 kHz, 2182 kHz (fest abgestimmt) und einstellbar zwischen 8200 und 8800 kHz möglich. Für alle genannten Bereiche sind separate Sender/Empfänger-Module vorhanden. Die Leistung der Sender liegt - abhängig von der Drehzahl des Handgenerators - zwischen 1,5 und 3,5 Watt. Auf 500 kHz und 8364 kHz können die Sender wahlweise per Hand oder von einem Alarmzeichentastgerät getastet werden, für die Aussendung auf 2182 kHz ist ein Geber für das Telefoniefunk-Alarmzeichen (2-Ton-Alarm) vorhanden. Anschliessend kann der Sender mit der Notmeldung besprochen werden. Für den Betrieb auf einem Rettungsfloss ist eine 5,92 Meter lange zusammenfaltbare Stabantenne vorhanden, in einem normalen Rettungsboot wird die LST 77 an einer am Mast angebrachten 10 Meter langen Drahtantenne betrieben.
Bildnachweis:

Alle Fotos (2)  Quelle: HAGENUK Marinekommunikation GmbH  (QSP Eike F. Pieritz / Mit freundl. Genehmigung 2005)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 11-Mar-05 / Rev.: 06-Jun-11 / HBu