Lorenz S 517

400 Watt-Schiffs-Grenzwellensender Lorenz 517
Stromversorgungsgerät für o.g. GW-Sender
oben: Blick in das Netzgerät des Lorenz S 517
links:  MW-/GW-Sender Lorenz S 517 (teilw. geöffnet)
Dieser Sender konnte auf der Mittelwelle zwischen 400 und 540 kHz (750 - 556 m) in den Sendearten A1 und A2 sowie im Grenzwellen- bereich zwischen 1,6 und 3,9 kHz (in 2 Bereichen) in den Sendearten A1, A2 und A3 betrieben werden. In drei Stufen konnten 20 W, 100 W oder - nur in Telegrafie - 400 W Leistung geschaltet werden. 
Der S 517 wurde ab 1952 gebaut. Die Röhrenbestückung: Eine ECC 40, zwei EL 12 spez., eine  RC 1002 (die mit der Anodenkappe). Gittermodulation. Instrument für Röhrenstromkontrolle. Umformer 3 x 70 V, primär 110 oder 220 V.
Bildnachweis:

Alle Fotos (2) Quelle: Sammlung Hans-Georg Korth, Bremen  (Mit freundl. Genehmigung 2000)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 03-Jun-01 / Rev.: 26-Dec-10 / HBu