Lorenz Lo150 FK38, auch Lorenz SK 12305
Foto (1) C. Lorenz AG  -

Ab 1936 lieferte Lorenz diesen Kurzwellensender für Schiffe. Das Gerät hatte auch die Bezeichnung SK 12305. Der 3stufige 150 Watt-Sender erfasste den Bereich zwischen 3,3 und 20 MHz (15 - 90 m) in 4 Teilen und galt als tropenfest.
In der Steuerstufe und der Verstärker/Verdopplerstufe steckten je eine RS 282, in der Endstufe arbeiteten 2 dieser Röhren in Parallelschaltung. Der Antennenkreis war kapazitiv angekoppelt, als Sendearten waren A1, A2 und A3 vorgesehen. Für A3-Betrieb war jedoch ein zusätzlicher Verstärker notwendig. Der Lo150 FK38 wurde auf vielen Passagier- und Frachtschiffen eingesetzt, u.A. auch auf MS "Pretoria" und MS "Windhoek"

Bildnachweis:
Abb. (1) Quelle: Jubiläumsband "75 Jahre Lorenz  1880 - 1955" / 1955 / Seite 92 unten
Zur Seefunk-Homepage
Version: 01-Nov-02 / Rev.: 26-Dec-10 / HBu