Station im Museum der Hurtigrute in Stokmarknes, Norwegen
Fotos (4) Dieter Steinbach -  Bericht © 2013: Heinrich Busch, Berne

In Stokmarknes an der Norwegischen Westküste befindet sich ein Museum der Reederei Hurtigruten. Dort ist u.A. die hier dargestellte Funkstation aufgebaut. Die Abbildungen 1 bis 4 bilden einen Rundblick durch diese Station. Im Pult in Bild 1 steckt ein Empfänger Marconi "Atalanta" (1958 bis 1967 / 15 kHz bis 28 MHz). Rechts in der Ecke steht ein Kurz- und Mittelwellensender (Norsk Marconi ??). Ganz links an der Wand oben ein 150 Watt Grenz- und Kurzwellensender SAILOR T124 mit Stromversorgungsgerät, darunter ein Empfänger R106, ebenfalls von SAILOR, für den Bereich 170 kHz bis 4,2 MHz. Abbildung 2 schliesst rechts an das erste Foto an. Links stehen in einem Gehäuse der Notsender und ein Autoalarmgerät von Norsk Marconi, ganz rechts die Schreibmaschine der Funkstation.
Abbildung 3 zeigt wieder die weiter oben schon beschriebene Grenz- /Kurzwellenstation von SAILOR, Bild 4 beendet den Rundblick und zeigt erneut den Marconi "Atalanta", sowie eine Morsetaste und 2 Paar Kopfhörer auf dem Schreibtisch.
Die Technik in den grauen Gehäusen passt zeitlich in die 50er und 60er, die "grüne Technik" gehört in die 70er Jahre.

Bildnachweis:
Alle Fotos (4) Urheber gem. §7 Urh.G. und alle Rechte bei Dieter Steinbach (HB / Mit freundl. Genehmigung im Mai 2010)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 18-Apr-13 / HBu