RX Telefunken ELK 639
Abbildung (1) und 

Oben:  Allwellenempfänger Telefunken ELK 639  Der Allwellenempfänger ELK 639 stammt aus den Jahren 1969/70 und ist als Wach- und Betriebsempfänger bei festen und beweglichen Funkstellen geeignet. Der Frequenzbereich von 9,8 kHz bis 30 MHz ist in getrennte 2 Gruppen unterteilt: Gruppe I von 9,8 bis 570 kHz in fünf Teilbereichen und Gruppe II von 250 kHz bis 30 MHz in 10 Teilbereichen. Als Betriebsarten sind A1, A2, A3 und A4 (für Bildfunk) schaltbar, über ein Zusatzgerät (Funk-Fernschreib-Tastgerät 455) auch F1, F4 und F6. 
Die Bereichsgruppe I (9,8 - 570 kHz) wird an der Frontseite des Gerätes im linken unteren Teil bedient. Mit einem Schalter wird der gewünschte Teilbereich ausgewählt, mit der Abstimmkurbel unter dem Fenster der Skalenscheibe wird die Feinabstimmung vorgenommen, wobei durch drücken der Taste "Eichen" alle 20 kHz ein Eichsignal zur Verfügung steht.
Die Bereichsgruppe II (0,25 - 30 MHz) wird in der Mitte der Frontseite bedient. Die 10 Teilbereiche werden über den Drucktastensatz ausgewählt, die Feinabstimmung erfolgt mit der Kurbel rechts an der Frontseite in den Stellungen "grob" und "fein" (Kurbel ziehen/drücken) über die grosse Trommelskala in der Mitte der Frontseite. Bei nachgerüstetem Eichoszillator EO639 steht alle 100 kHz ein Eichsignal zur Verfügung.
Als Bandbreite sind in Gruppe I 0,1 und 1,5 kHz, in Gruppe II 0,25, 0,75 und 3 Khz schaltbar, Ein Telegrafieüberlagerer ist vorhanden, ein Lautsprecher ist eingebaut. An der Rückseite des Gerätes können bis zu vier unterschiedliche Antennen angeschlossen werden. Als Versorgungsspannung für die Elektronik des Gerätes werden 12 V= benutzt, das Universalnetzteil kann dafür sowohl mit 110/220 V~ als auch mit 21 - 31 V= gespeist werden. 
Der ELK 639 wurde bei der Handelsschiffahrt in Deutschland nicht eingesetzt, wohl aber bei einigen Küstenfunkstellen und bei der Bundesmarine.
Bildnachweis:

Foto (1)  Urheber gem.§7 Urh.G.: Heinrich Busch, Berne
Zur Seefunk-Homepage
Version: 04-Jan-03 / Rev.: 09-Apr-06 / 06-Jun-11 / HBu