Funkwerk Köpenick   EGD 02
Abb.: Funkwerk Köpenick (3) und Heinrich Busch, Berne (1)  -  

Der Grenz- / Kurzwellenempfänger EGD 02 ist für den Einsatz auf Schiffen gedacht. Er deckt den Frequenzbereich zwischen 1600 kHz und 11999 kHz in den Betriebsarten A2, A3, A2J und A3J (oberes Seitenband) ab. Die gewünschte Frequenz kann auf 1 kHz genau eingestellt werden, zur Interpolation der Empfangsfrequenz dient ein Clarifier. Treffsicherheit und Frequenzkonstanz werden von einem temperaturkompensierten Quarzoszillator bestimmt, der Eingangsselektor wird mit der Frequenzeinstellung umgeschaltet. 
Ein Lautsprecher (1 W) ist eingebaut, Anschlüsse für einen externen Lautsprecher und für Kopfhörer befinden sich an der Frontseite, die Antennenbuchse und die Gerätesicherung an der Rückseite des Gerätes. Der Empfänger ist als Einschub für den Einbau in Gestelle konzipiert, für die Stromversorgung werden 127 / 220 V Wechsel- oder via Transverter 12 / 24 V Gleichspannung (10 W) benötigt. 

Bildnachweis:
Abb.1  Urheber gem.§7 Urh.G.: Heinrich Busch, Berne
Abb.2, Abb.3 und Abb.4  Quelle: Prospekt des VEB Funkwerk Köpenick, Berlin (Urheber dort nicht genannt)

Zur Seefunk-Homepage
Version: 18-Jan-13 / HBu