Hagenuk RX 1001 und RX 1001M
Abb. (3) und  

Oben:  Allwellen-Empfänger Hagenuk RX 1001  Dieser Empfänger, den man ab etwa 1980 in Hagenuk-Funkstationen findet, deckt den gesamten Bereich von 0 - 30 MHz ab. Die Frequenzen können in Schritten von wahlweise 10 oder 100 Hz - entweder direkt ueber die Tastatur oder durch drehen des grossen Abstimmknopfes in der Mitte - eingestellt werden. Die Betriebsarten A1, A2, A3, alle SSB-Arten und F1 (Fuer Telex-Betrieb) sind schaltbar. In einem Kanalspeicher können 40 Frequenzen - alle mit Betriebsart, Bandbreite, Scanzeit und Vorselektion - gespeichert und jederzeit abgerufen werden. Im Ziffernfeld oben links wird die von der eingebauten Quarzuhr gelieferte Zeit, links daneben die vom BFO eingestellte Tonhöhe bei A1-Betrieb, in der Mitte die gewählte Frequenz, rechts daneben oben ein LED-Band für die Anzeige HF-Verstärkung, darunter für die NF-Verstärkung.
Oben:  Das gleiche Gerät mit etwas anderem "Outfit" als RX 1001 M
Das Anzeigenfeld des RX 1001 M
Bildnachweis:
Alle Abbildungen (3)  Urheber gem.§7 Urh.G.: Heinrich Busch, Berne
Zur Seefunk-Homepage
Version: 28-feb-01 / Rev.: 29-May-11 / HBu