MS T.F.L. Franklin / DNAO
Foto (1): Ulrich Lux, DF4IJ, Infos: F.Thalmann, DD7QO  - 

Viele Geräte in der Funkstation der T.F.L. Franklin / DNAO sind mir unbekannt. Links der Hauptsender und der Antennenschaltkasten stammen von Marconi Marine, der Empfänger in der Mitte des Arbeitsplatzes unter dem Rufzeichenschild ist ein Debeg 7201, baugleich Siemens E-410.
Oberhalb des Rufzeichenschildes steckt ein Sitorgerät Microtor (Nera), die dazu gehörende Fernschreibmaschine steht unten rechts am Bildrand.

Die "T.F.L. Franklin" wurde 1979 als "Seatrain Bennington" in Dienst gestellt. Das Schiff ist mit 15826 BRT (7990 NRT) vermessen, 170,8 m lang und 27 m breit. Die Hauptmaschine (Mitsubishi Sulzer 6-Zylinder RND 90 Diesel) leistet 12798kW und bringt das Schiff auf max.20 kn. 

Laut Ahrenkiel-Info vom Oktober 2002 wird ex "Seatrain Bennington", ex "T.F.L. Franklin" immer noch bei Ahrenkiel geführt und als "Franconia" / ELXF8 unter Liberia-Flagge für die Pacific Eagle Line in Fernost eingesetzt.
Bildnachweis:

Foto (1)  Urheber gem. §7 Urh G: Ulrich Lux, DF4IJ  (Mit freundl. Genehmigung 2001)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 05-Jan-02 / Rev.: 08-Oct-09 / 22-May-11 / HBu