Tank-Motorschiff Roland / DMRM
Fotos (3): Helmut Bellmer / Hagenuk GmbH, Kiel  - 

Funkarbeitsplatz des Tank-Motorschiffes "Roland" / DMRM
Diese Hagenuk-Station stammt von Anfang der 50er Jahre. Unter dem Fenster der Arbeitsplatz mit der Junker-Morsetaste und dem Funktagebuch, links neben dem Fenster die Stationsuhr auf deren Ziffernblatt die Seenotpausen für Telefonie (2182 kHz) noch nicht eingetragen sind. Links oben an der Wand die Schalttafel der Station, links daneben das Autoalarmgerät A5 von Eletromekano. Schräg links am Arbeitsplatz steht als Hauptempfänger ein M86 von Elektromekano. Das Gerät ganz links kann ich nicht erkennen, die Anordnung der Antennen-Leitungen (Foto unten links) lässt vermuten, dass es sich um einen weiteren Sender handelt. Evtl. Kurzwelle?
Das linke Foto zeigt einen weiteren Blick auf den Arbeitsplatz des Funkoffziers. Sehr beeindruckend ist der unter der Decke angebrachte Auswahlschalter für die Sendeantennen.
Das Bild rechts schliesst sich an das Foto ganz oben nach rechts an, d.h.: Arbeitplatz und Fenster befinden sich links. Es zeigt die von Hagenuk hergestellte komplette Sendeanlange des Schiffes. Links steht das Grenzwellen-Telefon GS 50 E mit dem Sender GS 50 im oberen und dem Empfänger E 50 im mittleren Einschub. Rechts daneben der Mittelwellen-Reservesender MS 150 N (150 Watt), dann der Mittelwellen-Hauptsender MS 350 N (350 Watt). Im rechten Gehäuse: Das Stromversorgungsgerät für die beiden Mittelwellensender.
Bildnachweis:

Alle Fotos (3)  Quelle: Sammlung Helmut "Comodore" Bellmer / Hagenuk, Kiel (Firma erloschen / Nutzung mit freundl. Genehmigung 2000 durch H. Bellmer)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 10-Jul-01 / Rev.: 20-Aug-07 / 03-Oct-09 / 22-May-11 / 14-Jul-11 / HBu