MS Stolzenfels / DEHE
Foto: Sammlung Heinrich Busch  - 

Die Funkstation der "Stolzenfels"/DEHE lag an BB-Seite unter dem Brückendeck, der Blick aus dem Fenster geht nach achtern auf ein Freizeitdeck. Der Wohnraum des Funkoffiziers lag an Stb-Seite auf dem gleichen Deck. (Auf dem Schiffsfoto die beiden achterlichen Fenster unter der Stb-Brückennock).  Zur Station: Links am Arbeitsplatz steht der SSB-Empfänger Siemens E 311, darüber - hinter der Lampe - befindet sich ein Bedienteil für das Seefunk-UKW STR 60 und darüber die Stationsuhr. Unter dem Fenster auf dem Schreibtisch ein Steckfeld für Empfangsantennen und der Verteiler für NF. Rechts daneben steht eine Morsetaste. Rechts vom Arbeitsplatz steht ein Allwellenempfänger Siemens E 566, darüber an der Wand das Ladegerät für die Akkus der Rettungsbootsstation Telefunken SE 662 (Standort: Brücke). Am rechten Bildrand ist der Hauptsender zu erkennen, ein ST 1400 für die Frequenzbereiche Mittel- Grenz- und Kurzwelle. Betriebsarten: A1, A2 und SSB, Sendeleistung: 200 bis 1500 Watt, Frequenzaufbereitung der "Quarz-Grab".
MS "Stolzenfels"/DEHE wurde 1971 von der Werft "Flender-Werke A.G." in Lübeck für die Bremer Reederei DDG Hansa gebaut. Das Schiff war mit 10586 BRT, 6893 NRT (14436 tdw) vermessen, 153,3 m lang und 22,8 m breit. Auffällig an Deck waren die 2 Stülcken-Schwergutbäume zu je 75 to Tragfähigkeit. Ein 2-Takt-Dieselmotor mit 7 Zylindern brachte 12250 PS auf einen Propeller, das Schiff lief damit max. 20 Knoten. Während der "Abwicklung" der DDG Hansa im Jahr 1980 wurde die "Stolzenfels" an die "Maritime Co.of the Phillippines" verkauft und erhielt dort den Namen "Manila"/DZUL. 1984 geht sie als "Euroexpress"/3EGM3 für griechische Eigner unter panamesiche Flagge. Die letzte Umbenennung erfolgt 1986 in MS "Prima"/3EGM3, 1987 wird das Schiff als abgebrochen gemeldet.
Schwesterschiffe der "Stolzenfels" waren Steinfels/DEBP, Sternenfels/DECX, Stockenfels/DEGB, Strahlenfels/DDSL und Sturmfels/DEAX. Die "Geyerfels"/DLCM (Alias: "Atlantica Livorno"/DLCM, alias "Ruhr Express"/H8UC), Gutenfels/DEAQ und Goldenfels/DDTY waren sehr ähnliche Schiffe aber als Containerschiffe konzipiert.
Bildnachweis:

Foto (1)  Quelle: Sammlung Heinrich Busch
Zur Seefunk-Homepage
Version: 19-Mar-03 / Rev.: 06-Oct-09 / 22-May-11/ HBu