Funkpeiler  ELAC B 160
Fotos (2) Handbuch  -  

Oben:  Der Peilempfänger ELAC B 160 (Hersteller: M. Pedersen, Dänemark) wurde ab 1952 auf den von der Kieler Firma ELAC ausgerüsteten Schiffen unter der Bezeichnung ELAC B 160 eingesetzt. Der Überlagerungsempfänger mit abgestimmter HF-Verstärkerstufe ist für den Empfang von A1, A2 und A3 eingerichtet. Der 9-Kreiser arbeitet mit 5 Röhren (Typ bisher nicht bekannt) und deckt den Bereich zwischen 200 und 545 kHz ab. Das linke Foto zeigt den Empfänger mit Zeiger, Skala und Handrad für den Drehrahmen B 281, das rechte Foto für einen Drehrahmen B 112 mit Anschlußmöglichkeit für einen Kreiselkompaß von Anschütz
Bildnachweis:

Alle Fotos (2)  Quelle: Handbuch zum Funkpeiler "ELAC B 160  (Urheber dort nicht benannt)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 18-Feb-05 / Rev.: 07-Jun-11 / HBu