SKANTI  R5001
Alias: Debeg 7204  -  Alias: SAIT MR 14501
Fotos: H. Bremer DL4BW (1) und H. Busch (2)  -  Heinrich Busch, Hambergen

Oben:  Allbereichsempfänger "SKANTI R 5001"  Der SKANTI R 5001 und wurde ab ca. 1976 angeboten. Der SSB-Empfänger arbeitet im Bereich zwischen 10 kHz und 30 MHz und wurde im Seefunk als Haupt- oder Ersatzempfänger für die Sendearten A1, A2, A3, A3H-J und F1 eingesetzt. Die Frequenzaufbereitung erfolgt über einen Synthesizer, die Frequenzeinstellung  entweder durch Drucktasten in 100-Hz-Schritten oder durchstimmbar. Die eingestellte Frequenz wird per 6-stelliger 7-Segment-LED-Zeile digital auf 100 Hz genau angezeigt. Die Zwischenfrequenzen des Doppelsupers sind 38 MHz und 1400 kHz. Der Empfänger wurde an das Bordnetz und an die 24V- Notbatterie angeschlossen, die Umschaltung auf 24V= erfolgte im Bedarfsfall automatisch. Die Bedienungselemente in der oberen Reihe von links nach rechts: Regler für Empfindlichkeit und Lautstärke, Schalter für Bandbreiten und Betriebsarten, Messinstrument, LED-Frequenzanzeige und Dimmer. In der unteren Reihe von links nach rechts: Lautsprecherschalter und Kopfhörerbuchse, Bandschalter/Vorselektion, in der Mitte der BFO, rechts daneben die Frequenzeinstellung per Handrad und Tastatur. Der Schalter ganz rechts schaltet die AGC zwischen schneller und langsamer Regelung um. Der R 5001 wurde 1977 auch als Debeg 7204 (für 13500 DM) und von S.A.I.T. als MR 14501 vertrieben.
das gleiche Gerät als "MR 14501" von S.A.I.T. Electronics . . .
. . . und als "Debeg 7204"

Bildnachweis:
Abb.1 und Abb.3  Urheber gem.§7 Urh.G.: Heinrich Busch, Berne
Abb.2: Urheber gem.§7 Urh.G.: Heinz Bremer, DL4BW  (Mit freundl. Genehmigung 2007)
Zur Seefunk-Homepage
Version: 26-Mar-03 / Rev.: 24-Apr-07 / 29-May-11 / 24-Oct-14 / 04-Apr-15 / HBu