S.P. Radio   SAILOR Type 66 T
Foto (1) Bernd Langner, DL3BLT  - © Heinrich Busch, Hambergen

Oben:  Der Grenzwellen-Sprechfunkempfänger "Sailor 66T"  wurde ab 1965 von  SP Radio in Dänemark hergestellt. Es war für den Telefoniebetrieb im Grenzwellenbereich auf kleinen Frachtschiffen, in der Fischerei und auf Jachten gedacht. Der volltransistorisierte Empfänger arbeitet an der 12, 24 oder 32 Volt Bordbatterie (oder mit 6 handelsüblichen Monozellen) in den vier Bereichen 150-285 kHz, 225-425 kHz, 525-1605 kHz und 1595-4200 kHz. Für den Empfang von Telegrafiesendungen kann ein nicht veränderlicher Überlagerer zugeschaltet werden, an entsprechenden Antennen ist auch Peilbetrieb mit Seitenbestimmung möglich. Der "Empfänger" ist ein Nachfolger des Modells "Sailor 46T" und unterscheidet sich von diesem lediglich durch 5 quarzgesteuerte und per Schalter (im Bild unten links) abrufbare Festfrequenzen und den um 200 kHz bis 4,2 MHz nach oben erweiterten Empfangsbereich für die Grenz-/Kurzwelle. 

Bildnachweis: 
Foto (1) Urheber gem. § 7 Urh G:  Bernd Langner, DL3BLT (Mit freundl. Genehmigung Dez. 2007) 
Zur Seefunk-Homepage
Version: 12-Nov-09 / Rev.: 04-Jun-11 / 04-Apr-15 / HBu