Plessey PR-155   alias:   SAIT  Type MR1402
Fotos (2) und © Heinrich Busch, Hambergen

Oben:  SAIT Type MR 1402  Dieser Allwellenempfänger stammt im Original von der englischen Firma Plessey Electronics. Er wurde dort von 1967 bis 1970 gebaut und hatte die Bezeichnung PR-155. SAIT verkaufte das Gerät als MR1402. Der nutzbare Frequenzbereich liegt zwischen 15 kHz und 30 MHz in den Betriebsarten AM, LSB, USB und CW, die Bandbreite ist zwischen 150 Hz und 12 kHz in sechs Stufen auswählbar. Der MHz-Anteil der Frequenz wird per Drehschalter - links vom grossen Abstimmknopf in der Mitte - eingestellt und 
in einem Fenster angezeigt. Der kHz-Anteil wird mit dem Haupt-Abstimmknopf eingestellt und wird auf der Filmskala unter dem MHz-Fenster abgelesen, der Abstimmknopf kann auf 6 kHz oder 60 kHz pro Umdrehung eingestellt werden. (Foto links)
Ein regelbarer BFO (+/- 8kHz) ist vorhanden,  das Instrument zeigt wahlweise den HF-/NF-Pegel an, die ZFs des 3-fach-Supers sind 37,3 MHz, 10,7 MHz und 100 kHz. Line out an 600 und 150 Ohm sowie ein Kopfhöreranschluss stehen zur Verfügung, ein abschaltbarer 0,4 W Lautsprecher ist eingebaut. Für die Stromversorgung des PR-155 werden 100 - 125 V~, 200 - 2250 V~ oder 24 V= benötigt.
Bildnachweis:

Alle Fotos (2)  Urheber gem. §7 Urh.G.: Heinrich Busch, Berne
Zur Seefunk-Homepage
Version: 05-Aug-02 / 07-Feb-10 / 04-Jun-11 / 04-Apr-15 / HBu